Unsere Gruppe Ü3

Alles, was die Kinder im Kindergartenalltag erleben, sind Bausteine hin zur Selbständigkeit. Wir stimmen die Kinder positiv auf das Leben ein. Dabei vermitteln wir ihnen ein „lachendes Lernen“, denn statt „richtig" und „falsch“ gibt es bei uns Lernerkenntnisse und Fortschritte. Diese positive Grundhaltung ist ein wesentlicher Aspekt unserer pädagogischen Arbeit und motiviert das Kind, sich selbst und seine Umwelt zu erobern.

Unsere Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahre genießen die großzügige Raumgestaltung im Erdgeschoss unseres Kindergartens. Die Räume sind nach den unterschiedlichen Materialien der Sprache, Mathematik, Sinnes- und den kosmischen Materialien unterteilt. Sie laden nach Herzenslust zur Auseinandersetzung mit ihnen ein. Gerne arbeiten unsere jungen Künstler auch kreativ, im Rollenspiel oder Konstruktionsbereich.

Ein weiterer Aspekt ist die gesunde Ernährung. Jeden Tag wird frisch gekocht. Die Kinder bereiten mit großem Eifer ihre Mahlzeiten und das wöchentliche Frühstücksbuffet mit vor. Dazu nutzen wir besonders gern regionales Gemüse aus eigenem Anbau.

Ebenso wichtig ist bei uns die Bewegung. Jedes Kind nutzt einen Morgen in der Woche zum Klettern, Balancieren und Laufen in der Turnhalle.

Im Mai und Juni jedes Jahres bieten wir Naturerlebnistage im Wald an. Unser Stützpunkt ist die Hegeringshütte am Iberg. Alle Kinder, auch unsere ganz jungen, entdecken einmal pro Woche die Natur mit allen Sinnen.

Unsere zukünftigen Schulanfänger/innen finden sich in ihrem letzten Kindergartenjahr zu einer Gruppe zusammen. Gemeinsam gehen sie auf Entdeckungsreise. Wohin diese führt, entscheiden die Kinder selbst. Sie beraten sich in Kinderkonferenzen und stimmen ab, was sie erleben möchten (zum Beispiel einen Hundeführerschein, den Besuch eines Steinbruchs oder eines Bauernhofs). Und neben all den tollen, spannenden Erfahrungen üben sie sich in Partizipation und einem demokratischen Miteinander.